Weihnachtsbräuche und Adventskalender in Holland

In den Niederlanden hat der Heilige Abend am 24. Dezember zumindest für die Kinder eine eher geringe Bedeutung. Denn die Geschenke werden bereits in der Nacht zum 6. Dezember vom Nikolaus („Sinterclaas“) und seinem Helfer Knecht Ruprecht („Zwarte Piet“) gebracht. Der Erzählung nach reiten sie von Dach zu Dach. Daher werden Wunschzettel in die Stiefel gepackt und Wasser und Heu für die Pferde bereitgestellt. Der Abend des 5. Dezember ist somit bereits ein großes Fest mit einem umfangreichen Festmahl. Sehr beliebt sind in den Niederlanden während dieser Zeit auch Süßigkeiten wie Pfeffernüsse, Marzipan und die traditionellen Schoko-Buchstaben.

Nach dem „Sinterclaas“ wird von den meisten Familien ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Allerdings ist der Rest der Weihnachtszeit eher besinnlich. Und auch der Adventskalender ist bisher in den Niederlanden noch nicht sehr verbreitet.