Weihnachtsbräuche und Adventskalender in Frankreich

Das Weihnachtsfest ist in Frankreich der Höhepunkt des Jahres, allerdings spielt die Vorweihnachtszeit dabei kaum eine Rolle. Selbst der Heiligabend ist ein Arbeitstag. Aber am Abend des 24. Dezembers trifft sich die Familie dann zu einem üppigen Weihnachtsessen („réveillon“). Üblicherweise besteht das Festessen aus Austern, Pasteten, Truthahn und Champagner. Den Abschluss bildet meist Das Dessert „bûche de noël“, eine Biskuitrolle mit Buttercreme.

Neben dem Weihnachtsbaum dienen Mistelzweige und Weihnachtssterne („étoile de noël“) als weihnachtlicher Schmuck. Selbstgebastelte Adventskalender sind in Frankreich bisher kaum verbreitet, aber fertige Weihnachtskalender sind bereits zahlreich zu finden.