Weihnachtsbräuche und Adventskalender in Dänemark

In Dänemark steht der Monat Dezember ganz im Zeichen des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Überall sind Weihnachtsbäume mit Lichterketten geschmückt. Und auch der Adventskranz mit den 4 Kerzen für die vier Adventssonntage hat Tradition.

Darüber hinaus gibt es die Kalenderkerze, die in 24 Abschnitte eingeteilt ist und jeden Tag ein Stück abgebrannt wird. Und für Kinder gibt es, wie in Deutschland, den Weihnachts- oder Adventskalender mit 24 kleinen Päckchen.

Ein Weihnachtsbaum wird zum Heiligabend („juleaften“) aufgestellt und geschmückt. Dabei werden bevorzugt die Landesfarben weiss und rot verwendet, die ja recht gut zu Weihnachten passen. Zum Abendessen gibt es Geflügel wie Gans, Truthahn und Ente oder Schweinebraten mit deftigen Zutaten wie Rotkohl und zum Nachtisch Weihnachtsgrütze („julegrød“), dazu Wein oder auch extra zur Weihnachtszeit hergestelltes, etwas stärkeres Bier („julebryg“).